Restaurant Schützenhof 
 

  

Alles was Sie schon immer über uns wissen wollten


Seit 1905 ist dieses Haus in Familien­besitz. Die einfache Stehkneipe wurde vom ländlichen Leben in Ehrenfeld geprägt. Die Kundschaft bestand zum größten Teil aus Bergleuten der umle­genden Gruben, des Lüderichs oder der Grube Weiß. 1927 hat der Gründer Peter Kuckelberg die Gaststätte an seinen Sohn übertragen, der den Betrieb mit gleicher Hingabe weiter erfolgreich führte.

Im Laufe der Geschichte machte der Schützenhof sowohl blühende Zeiten, als auch Jahre wirt­schaft­lichen Niedergangs während des zweiten Weltkrieges, durch. Von der einfachen Stehkneipe, entwickelte sich dieses Haus zu einem bekannten, renomierten Restaurant, dass für seine fabelhaften Speisen weit bekannt war und immer noch ist. In der Küche hatte Ehefrau Marlies das Sagen. Sie stammt aus einer Euskirchener Gast­wirt­schafts­familie.



1972 wurde das Restaurant nach neuesten Erkenntnissen renoviert, ohne die ursprüng­liche Gemütlichkeit zu verlieren. Zwei Jahre später wurde der große Gesell­schafts­raum umgebaut und neu gestaltet. Ab dem 1. Januar 1989 wird der Schützenhof von Peter Kuckel­berg, der nun vierten Generation, geführt.

Im September 1996 wurde die Küche vollständig umgebaut und neu eingerichtet. Seit über einem Jahrhundert ist der Schüt­zen­­hof der Treff­punkt für Kenner im Bergischen Land. Der gute Ruf und die vorzügliche Küche verschaffte dem Restau­rant große Beliebtheit. Besuchen auch Sie den Schützenhof und werden Sie Teil einer langen Tradition.